Hofbesuch bei
Familie Jürgen Brüning

Auf dem Hof von Jürgen Brüning finden sich nicht nur leckere Kartoffeln, sondern auch eine begeisterte Familie, die den Hof in 10. Generation fortführt. Als gelernte Landwirte sorgen Jürgen und seine Frau Lena für den täglichen, reibungslosen Ablauf auf dem Hof, um die vielen Worpsweder Perlen zu ernten. Woher der Name für seine Kartoffeln kommt? Das erfahrt ihr hier!

Im Gespräch mit …

Landwirt Jürgen Brüning

Wie finden deine Kinder das Leben auf dem Hof? Wollen sie später als die 11. Generation dein Erbe antreten?

Wir haben zwei Mädels, zwei und fünf Jahre alt, und in dem Alter ist es schwer zu sagen, was sie mal machen können oder wollen. Meine Frau und ich können aber jetzt schon feststellen, dass unsere älteste Tochter immer wieder sagt: “Ich möchte später mal genau das machen, was ihr auch macht!”. Sie findet das, was wir machen, sehr gut und verbringt auch viel Zeit mit uns bei der Arbeit. Ab und zu fahren sie auch bei mir auf dem Trecker mit und verbringen dann den Nachmittag mit mir. Dass unsere Kinder das so schön und toll finden wie wir und später mal das machen, was wir machen, ist einer unserer größten Herzenswünsche.

Was gibt es beim Sortieren am Kartoffelroder zu beachten? Wie muss die Kartoffel sein, um bei uns später auf dem Teller zu landen?

Auf dem Kartoffelroder sortieren wir die Kartoffeln erst mal vor, bei uns zu Hause im Betrieb werden sie noch mal auf die Qualität hin kontrolliert. Die Kartoffeln werden im Prinzip zweimal einer Qualitätskontrolle unterzogen. Auf dem Feld, also auf dem Roder, wird im Prinzip eine grobe Vorkontrolle gemacht. Das Hauptaugenmerk dabei sind Fremdstoffe wie; Steine, Erde, Unkraut - die werden dann von den Kartoffeln getrennt. Wenn dann tatsächlich noch faule Kartoffeln dabei sein sollten, werden die vorher natürlich auch noch aussortiert, da ansonsten eine nasse, kranke Kartoffel die anderen gesunden Kartoffeln anstecken könnte.

Wie kam es zu dem Namen “Worpsweder Perlen”, unter dem die Kartoffeln verkauft werden, und was bedeutet dieser? Was macht Genuss für dich aus?

Der Freund meines Opas ist damals auf den Wochenmarkt in Bremen gefahren und hat damals schon immer die Kartoffeln meines Opas mitgenommen und verkauft. Dieser hat die Kartoffeln dann als Worpsweder Perlen getauft. Ist ihm einfach so eingefallen. Unser Slogan “Genuss ist unsere Leidenschaft” bedeutet für mich nicht nur, stupide Lebensmittel zu produzieren, die satt machen, sondern wirklich Genuss erzeugen. Durch meine Eltern und Großeltern habe ich das Essen nicht nur als satt machende Tätigkeit empfunden, sondern wirklich als Genuss. Essen ist für mich Genuss und nicht einfach nur satt werden.

Weitere Hofbesuche aus deiner Region

Dreetz

Thomas Essig

Dem studierten Landwirt aus Dreetz liegt der Naturschutz besonders am Herzen. Im Interview erklärt uns Thomas Essig, was wir tun können um nachhaltigere Entscheidungen beim Einkauf zu treffen.

Wulferstedt

Martin Dippe

Neben Kartoffeln und Zwiebeln wird auch Mais auf den Feldern von Martin Dippe angebaut - jedoch nicht nur zum Verzehr, sondern vor allem zur Energiegewinnung. Im Interview erklärt er uns, wie das funktioniert.

Petershagen

Holger Kruse

Landwirtschaft als Nebenberuf? Das geht, und Holger Kruse macht es erfolgreich vor. Hauptberuflich ist er nämlich als kaufmännischer Angestellter bei EDEKA tätig. Was genau ihn an beiden Berufen reizt und motiviert, verrät er uns im Interview.

Jetzt mitmachen: exklusiver Urlaub auf dem Bauernhof zu gewinnen!

Jetzt mitmachen: exklusiver Urlaub auf dem Bauernhof zu gewinnen!

Wir verlosen einen von 30 Gutscheinen im Wert von 1.000 € für die Einlösung auf bauernhofurlaub.de. Um einen der Gutscheine zu gewinnen, gilt es die vier Gewinnsticker zu sammeln und diese im Anschluss inkl. Gewinnspielkarte per Post an uns zu schicken. Die Gewinnspielkarten erhältst du im teilnehmenden EDEKA-Markt.

Jetzt gewinnen

Markt finden: DEIN nächsteR Sticker-Dealer bei dir ums eck

Auf der Suche nach weiteren Stickern? Mit unserem Marktfinder hast du den Überblick über alle teilnehmenden Märkte in deiner Umgebung. Damit du weiterhin die Chance hast, dein Album voll zu kleben!

Zur interaktiven Karte